Google Home Mini

Der Google Home Mini ist ein erschwinglicher WLAN-Lautsprecher, dessen große Stärke seine gute Spracherkennung ist. Er bietet Dir zudem ein schickes Antlitz.

Gute Spracherkennung, hübsches Design

Smarte Lautsprecher liegen gerade sehr im Trend. Neben dem Google Home legt der Anbieter mit dem Home Max und Home Mini nach. Alle drei sind sprachgesteuert und kommen ab Werk mit Google Assistant. Der Assistent beantwortet Fragen, dimmt das Licht und lässt Deine Lieblingssendung laufen – und zwar nur mit Hilfe Deiner Stimme. Der Speaker ist wie sein direkter Konkurrent Amazon Echo Dot in der unteren Preisklasse zu finden.

Das kompakte Gehäuse zeichnet sich durch ein attraktives Design aus. Es wird in zahlreichen Reviews zum Produkt gelobt (pcmag.com 12.10.2017, theverge.com11.10.2017, tomsguide.com 12.10.2017). Die in den Farbversionen Kreide, Karbon und Koralle erhältliche Stoffabdeckung könnte jedoch schnell kaputt gehen. Zwar ist der Smart-Home-Umfang laut theverge.com anders als bei der Amazon-Konkurrenz beschränkt, doch auf Sprachbefehle reagiert das Modell gut.

Multiroom-fähiger Speaker mit Chromecast-Unterstützung

Du kannst den Lautsprecher über WLAN oder Bluetooth mit einem iOS- oder Android-Gerät koppeln. Musik spielt er zum Beispiel im AAC+-, FLAC-, MP3- und WAV-Format ab. Es ist empfehlenswert, den Speaker im Multiroom-Betrieb zu verwenden und synchron Musik von mehreren Audiogeräten abzuspielen. Mit der Google-Home-App lassen sie sich steuern. Außerdem kannst Du mehrere Chromecast-Empfänger unabhängig vom Hersteller einbinden. Ganz egal, ob Du Spotify, Deezer, TuneIn oder Google Play magst – das Modell unterstützt einige Musikdienste.

Der Hersteller verspricht ein Klangfeld von 360°. Das Klangbild des Speakers ist laut techradar.com jedoch schwach (11.10.2017). Bei tomsguide.com hingegen ist die Audioqualität für seine Größe beeindruckend. Dieser Tester moniert aber, dass die Statuslichter auf der Oberseite schwer erkennbar sind. Dank integriertem Mikrofon und Freisprechfunktion kannst Du über den Speaker telefonieren. Abstriche müssen Nutzer auch bei der Anzahl der Audioausgänge machen.

Fazit

Der Google Home Mini beherrscht zwar weniger Tricks als die Amazon-Konkurrenz, reagiert jedoch ebenso gut auf Sprachbefehle. Als Einzellautsprecher ist das Modell weniger interessant, weil die Klangqualität aufgrund der Größe keine Akzente setzt. Die angenehme Preisgestaltung und das Design trösten darüber jedoch hinweg. Wer die Vorzüge von Google Assistant und Amazon Alexa vereint haben möchte, kann sich den Sonos One näher anschauen. Der Lautsprecher soll ab 2018 ein Update erhalten und dann beide Sprachassistenten unter einen Hut bringen. Er schlägt mit derzeit rund 230 € jedoch kräftig zu Buche.